Horror und Humor

Ironie des Grusels

Horror und Humor

 

Für diejenigen, die zum Lachen am liebsten in den Keller gehen – in den dunklen, feuchten Heizkeller voller klirrender Geräusche, die die Messerfinger eines Serienmörders beim Streichen über ein Stahlrohr erzeugen – sind das Begriffe, die unabdingbar zusammengehören.

Warum ist das so?

Ich nehme an, weil Horror und Comedy Genres darstellen, die sehr stark ihren eigenen Gesetzen unterliegen, ja festgefahren sind, und sich somit gegenseitig anziehen. Lachen und Furcht sind primäre, naturreine Emotionen, frei von jeglicher Analyse, Ethik oder von uns geforderten Verhaltensmustern. Finden wir etwas witzig, lachen wir – egal, wie unpassend es im etwaigen Moment erscheinen mag. Fürchten wir uns, tun wir das unabhängig von gegebenen Umständen oder Einflüsterungen der Vernunft. Umso heftiger fällt unsere Reaktion aus, wenn Angst und Witz aneinanderprallen.

Überaus gelungen kommt diese Mischung im Film From Dusk till Dawn daher. Ganz besonders die Szene mit Richard Geckos durchgeschossener Hand. Die Ansicht des blutigen Lochs, die die Kugel in seiner Rechten hinterlässt, ist Übelkeit erregend, doch der Moment, in dem er seinen Bruder Seth dadurch im Auto anstarrt, lässt uns unwillkürlich auflachen, weil sein Gesicht dabei Bände spricht.

 

Sehr ähnlich geht eine Szene aus Der Tod steht ihr gut vonstatten.  Dort steigt die von Meryl Streep gerade erschossene Goldie Hawn aus dem Pool und weist ein riesiges Einschussloch in ihrem Bauch auf, aus dem das Poolwasser herausläuft. Gore trifft auf Witz. Eine herrliche Kombination!

 

In The Tremors – Im Land der Raketenwürmer fängt der Spaß bereits mit dem Filmtitel an. Doch die wohl witzigsten Szenen sind mit Melvin verbunden, der sich stets unpassende Teenager-Pranks erlaubt und alle damit in den Wahnsinn treibt.

Die Gefährlichkeit der Szene, in der das kleine Mädchen Mandy mit ihrer Hüpfstange zugange ist, wird im Abgang durch das Ausspucken ihres Spielzeugs entschärft.

 

Ein Protobeispiel dafür, dass Horror und Humor sehr wohl miteinander kombinierbar sind, sind die beiden GhostbustersFilme. In Ghostbusters schreitet der Wechsel zwischen Witz und Spannung in einem derlei dynamischen Tempo, dass die Grenzen teilweise völlig verwischen.

Eine meisterhafte Arbeit!

 

Wer bereits in den Genuss, den neuen Get Out gesehen zu haben, kommen durfte, weiß, dass auch dieser Streifen vom Zwischenspiel des Satirischen und Gruseligen lebt. Ein herrliches Konzept a lá Das Haus der Vergessenen.

 

A Nightmare on Elm StreetReihe gilt als die Horrorreihe schlechthin. Aber was wäre sie ohne Freddys Humor? Nur eine leblose Hülle.

Und welche Horrorkomödien findet ihr gut?

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.